Vagener Boschnhaus: Letztes Tüpfelchen auf Siegerprojekt

190731 Ortsbeirat LAG01 MLogo aMit der nun erfolgten Installierung eines neuen Dokumentenschranks im Boschnhaus hat der Vagener Ortsbeirat sein Siegerprojekt im Wettbewerb „Bürgerengagement“ des Leader-Förderprogramms der Europäischen Union abgeschlossen.

Lesen Sie hier über das Leader-Programm in Bayern

Den ersten Preis in diesem Wettbewerb erhielt das Gremium für die Idee, eine „Computersprechstunde für Senioren“ im Boschnhaus einzuführen. Mit der damit ausgelobten Gewinnsumme in Höhe von 2500 Euro wurden bereits im vergangenen Jahr ein Laptop und ein Multifunktionsdrucker erworben. Das Preisgeld musste durch den Ortsbeirat in enger Zusammenarbeit mit dem Obst- und Gartenbauverein (OGV) Vagen-Mittenkirchen zunächst vorausgezahlt werden, bis die einzelnen Anschaffungen über das Jahr getätigt wurden.

Doch nun kann der Gewinn von der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Mangfalltal-Inntal an den Vagener Ortsbeirat überwiesen werden. Denn mit der Anschaffung des Dokumentenschrankes schloss sich der Kreis der Kommunikationsinstallation im Boschnhaus.

Erfreut zeigten sich darüber Brita Ulitz, scheidende Plenumssprecherin des Vagener Ortsbeirates sowie Jorun Cramer, stellvertretende Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Vagen-Mittenkirchen und zugleich ehrenamtliche Mitarbeiterin im Boschnhaus-Verwaltungsteam.

Das könnte Sie auch interessieren: Bis zu 2500 Euro pro Siegerprojekt

Die „Computersprechstunde“ des Ortsbeirates findet immer mittwochs von 10 bis 11.30 Uhr – außer in den Ferien – für alle interessierten Bürger im Dorfzentrum „Boschnhaus“ statt. Ab dem 11. September stehen die ehrenamtlichen PC-Spezialisten wieder mit Rat und Tat zur Verfügung oder helfen unentgeltlich bei IT-Problemen.
Losgelegt haben die Verantwortlichen damit zwar schon im Oktober des vergangenen Jahres – die Resonanz aus der Bevölkerung könnte ihren Worten nach aber noch ein bisschen stärker sein.